Allgemeine Info Arthrose.

Abnutzungsbedingte Erkrankungen von Gelenken.

Die Arthrose ist die häufigste Gelenkerkrankung. Sie befällt nicht nur den Gelenkknorpel, sondern das gesamte Gelenk mit seiner Gelenkschleimhaut, Gelenkkapsel, Bänder und benachbarten Knochen. Anfänglich zeigt sich der Verschleiß des Gelenkknorpels in Form einer mechanischen Erweichung, einer Rissbildung und Auffaserung. Im weiteren Verlauf kommt es zu einer Defektbildung im Sinne einer Lochbildung im Knorpel.

Die Ursache der Arthrose ist bis heute nicht bekannt, man weiß jedoch, dass genetische Risikofaktoren, das Alter, Übergewicht und mechanische Einflüsse sowie Achsenfehlstellungen und chronische Überbelastung eine Rolle spielen.

Der Körper kann verschlissenes Knorpelgewebe selbstständig nicht regenerieren. Deshalb ist ein Knorpelschaden möglichst frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Insgesamt ist die Behandlung der Arthrose schwierig und eine Heilung nicht möglich.

Ziel der Arthrosetherapie ist es, ein weiteres Fortschreiten des Verschleißes zu verhindern und die Beschwerden des Patienten zu lindern. Die jeweilige Behandlung hierzu wird individuell auf das Ausmaß der Veränderung des Knorpels, die Beschwerden und die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt.

Fortgeschrittene Arthrose des Kniegelenke.

Das sollten Sie wissen.

Frühsymptome der Arthrose sind:
Anlaufschmerz, Ermüdungsschmerz und Belastungsschmerz.

Spätsymptome der Arthrose sind:
Dauerschmerz, Nachtschmerz und Muskelschmerz. Diese werden von Bewegungseinschränkungen, Wetterfühligkeit und fühlbaren Reibegeräuschen begleitet. In fortgeschrittenen Fällen kommt es zu Verdickungen der Gelenkkonturen, bedingt durch Kapselschwellungen, Gelenkerguss, Instabilität und Muskelminderung.

Für die Diagnose einer Arthrose ist in der Regel eine orthopädische Untersuchung mit einer Röntgenaufnahme des betroffenen Skelettabschnittes ausreichend.

 

Beispiele von Hüftgelenksarthrosen.

Hüftgelenksarthrose – Normale Hüfte:

  • Glatte Begrenzungen
  • Keine Verdichtungszonen
  • Keine Ausziehungen
  • Keine Deformationen
  • Gelenkspalt erhalten

Hüftgelenksarthrose – Stadium I:

  • Angedeutete Gelenkspaltverschmälerung
  • Verstärkte Verdichtung in Hauptbelastungszone
  • Feine Ausziehungen

Hüftgelenksarthrose – Stadium II:

  • Deutliche Gelenkspaltverschmälerung
  • Zunehmende Verdichtung
  • Deutliche Ausziehungen
  • Endrundung des Gelenks

Hüftgelenksarthrose – Stadium III:

  • Aufhebung Gelenkspalt
  • Zunehmende Verdichtung
  • Deutliche Ausziehungen
  • Endrundung des Gelenks
  • Abflachung des Hüftkopfs

Adresse.

Praxis für Orthopädie und Unfallchirurgie
Dr. J. Grimm, Dr. F. Grass
Breite Strasse 36
55124 Mainz

Telefon: 06131 / 911 010
Fax:  06131 / 911 012
dialog@orthopaedie-mz.de

Sprechzeiten.

  • Montag bis Donnerstag:
    8.00 – 12.00 und 14.00 – 17.00
  • Freitag:
    8.00 – 12.00

So finden Sie uns.

Praxis für Orthopädie und Unfallchirurgie Gonsenheim

Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen mit