Behandlungs-Schwerpunkte

In unseren Praxen unterscheiden wir in
Operative Behandlungen bzw. Therapien und in
Konservative Behandlungen bzw. Therapien

Hierbei gibt eine Vielzahl verschiedener Behandlungsmöglichkeiten, die wir Ihnen nachfolgend beispielhaft für jede Behandlungsform vorstellen. Detaillierte Beschreibungen der Behandlungsmöglichkeiten erhalten Sie über das rechte Menü.

Orthopädisches Zentrum Mainz:
Operative Behandlungen...

An Gelenken

In alphabetischer Reihenfolge:

  • Arthroskopie und arthroskopische Operationen von Kniegelenken, Schultergelenken, Ellenbogengelenken, Sprunggelenken
  • Fußchirurgie
  • Handchirurgie
  • Knochentumoren (benigne Prozesse)
  • Korrekturosteotomien im Bereich des Kniegelenks
  • Eingriffe im Bereich der Sporttraumatologie
  • Endoprothetik des Hüftgelenks
  • Endoprothetik des Kniegelenks
  • Endoprothetik des Schultergelenks
  • Frakturen der Extremitäten
  • Metallentfernungen
  • Nervenkompressionssyndrome
  • Osteoporotische Wirbelfrakturen (Ballon-Kyphoplastie)
  • Revisionsendoprothetik des Kniegelenks (Wechseloperationen)
  • Rheumachirurgie
  • Sehnenverletzungen

An Wirbelsäule

In alphabetischer Reihenfolge:

  • Dynamische, nicht-versteifende Stabilisierungen an
    der Lendenwirbelsäule
  • Einsetzen künstlicher Bandscheiben an der Hals- und Lendenwirbelsäule
  • Mikrochirurgische Bandscheibenoperationen
  • Mikrochirurgische Erweiterung des engen Wirbelkanals
  • Minimalinvasive Aufrichtung und Stabilisierung von gebrochenen Wirbeln bei Osteoporose (Kyphoplastie)
  • Navigierte Versteifungsoperationen an der Hals-, Brust- und
    Lendenwirbelsäule
  • Revisionschirurgie der Wirbelsäule bei voroperierten Patienten


In ganz besonderem Maße sind nicht nur Leistungssportler, sondern auch Breitensportler auf eine exakte Diagnose und eine möglichst früh und zielgerichtet einsetzende, qualifizierte Therapie angewiesen.

Orthopädisches Zentrum Mainz: Konservative Behandlungen

In alphabetischer Reihenfolge:

  • Akupunktur
  • Mikrotherapie der Wirbelsäule durch gezielte, röntgengesteuerte Infiltrationen
  • Sportverletzungen an Gelenken und Wirbelsäule
  • Sportmedizinischer Check-Up
  • Schmerztherapie
  • Stoßwellentherapie (hochenergetisch) zur Entfernung von Verkalkungen am Bewegungsapparat sowie Therapie chronischer Sehnenerkrankungen
  • Schmerzbekämpfung durch minimalinvasive Verödung der kleinen Wirbelgelenke (Thermokoagulation der Facettengelenke)
  • Verletzung, Fehlstellung und sonstige Erkrankungen aller Gelenke
  • Verletzung, Fehlstellung und sonstige Erkrankungen der Wirbelsäule, einschließlich Bandscheibenvorfälle an Hals- und Lendenwirbelsäule
  • Verletzung, Fehlstellung, Nervenkompressionssyndrome an Handgelenken, Händen und Füßen
  • Überlastungsschäden an Muskeln, Sehnen, Bändern und Gelenken

Steigende Lebenserwartung einerseits sowie zunehmende sportliche Aktivitäten breiter Bevölkerungsschichten jeglichen Alters anderseits führen auch vermehrt zu überlastungsbedingten und degenerativen Schäden am Bewegungsapparat. Sportverletzungen können gleichermaßen als Folge körperlicher Aktivität im Breitensport wie im Leistungssport auftreten.

Nähere Informationen zu den jeweiligen Behandlungsmethoden erhalten Sie über das rechte Menü.

nach oben