Allgemeine Info Arthrose

Abnutzungsbedingte Erkrankungen von Gelenken

Arthrosen sind die häufigsten Gelenkerkrankungen, die nicht nur den Gelenkknorpel, sondern das gesamte Gelenk einschließlich benachbartem Knochen, Gelenkschleimhaut, Gelenkkapsel und Bänder befallen. Anfänglich zeigt sich lediglich eine Degeneration des Gelenkknorpels in Form einer mechanischen Erweichung, einer Rissbildung, Auffaserung und später einer Defektbildung im Sinne einer Knorpelverlustzone.

Die Ursache der Arthrose ist letztendlich nicht bekannt, wenn auch genetische Risikofaktoren, das Alter, Übergewicht und mechanische Einflüsse sowie Achsenfehlstellungen eine Rolle spielen.

Die Diagnose einer Arthrose wird sowohl durch die ärztliche Untersuchung als auch röntgenologisch gestellt. Frühsymptome sind: Anlaufschmerz, Ermüdungsschmerz und Belastungsschmerz. Spätsymptome sind Dauerschmerz, Nachtschmerz und Muskelschmerz. Diese werden von Bewegungseinschränkungen, Wetterfühligkeit und fühlbaren Reibegeräuschen begleitet. In fortgeschrittenen Fällen kommt es zu Verdickungen der Gelenkkonturen, bedingt durch Kapselschwellungen, Gelenkerguss, Deformierung, Instabilität und Muskelminderung.

Hüftgelenksarthrose – Normale Hüfte

  • Glatte Begrenzungen
  • Keine Verdichtungszonen
  • Keine Ausziehungen
  • Keine Deformationen
  • Gelenkspalt erhalten

Hüftgelenksarthrose – Stadium I

  • Angedeutete Gelenkspaltverschmälerung
  • Verstärkte Verdichtung in Hauptbelastungszone
  • Feine Ausziehungen

Hüftgelenksarthrose – Stadium II

  • Deutliche Gelenkspaltverschmälerung
  • Zunehmende Verdichtung
  • Deutliche Ausziehungen
  • Endrundung des Gelenks

Hüftgelenksarthrose – Stadium III

  • Aufhebung Gelenkspalt
  • Zunehmende Verdichtung
  • Deutliche Ausziehungen
  • Endrundung des Gelenks
  • Abflachung des Hüftkopfs

nach oben