Knieendoprothetik

präzise Implantation von künstlichen Kniegelenken

Das P.F.C. SIGMA-Kniesystem ist das Ergebnis einer über 30 Jahre langen Entwicklung im Bereich der totalen Kniegelenkendoprothese. Daraus hervorgegangen ist ein universelles System mit Lösungen für fast jede Indikation — einschließlich dem TC3-System für Revisionseingriffe.

Das System ist voll integriert: Der Operateur kann sich intraoperativ für oder gegen den Erhalt des hinteren Kreuzbands entscheiden und die optimalen Komponentengrößen auswählen.

Das SPECIALIST 2-Instrumentarium im ergonomischen Design ermöglicht dem Operateur akkurate und effiziente Eingriffe. In rund 800 Zentren weltweit wurden bereits über eine halbe Millionen P.F.C.-Knieendoprothesen implantiert.

Die postoperativen Aufnahmen zeigen ein gutes Alignement der Implantate bei korrekt rekonstruierter Beinachse.

Wir verwenden nur orthopädische Implantate, deren Spätergebnisse in langjährigen Multicenterstudien publiziert wurden und im Vergleich zu anderen Implantaten außerordentlich gute Resultate erbringen.

DePuySynthes Kniesysteme (LCS und P.F.C.) werden weltweit angewandt und anhand internationaler Expertenteams ständig optimiert. Erfahrungsberichte von über 30 Jahren liegen vor. Wir verfügen über ein Navigationssystem der Fa.BrainLAB mit dem wir diese Kniesysteme biomechanisch optimiert implantieren können. Wir erzielen somit bessere Ergebnisse.

Unsere Patienten sollen besser, langfristiger und durch weniger invasive Eingriffe versorgt werden.

Nach eigenen wissenschaftlichen Untersuchungen mit den Kniesytemen von DePuy sowie eigenen langjährigen positiven Erfahrungen an der Universitätsklinik Mainz haben wir aus diesem Grunde das DePuySynthes P.F.C. Sigma-Kniesystem und das DePuySynthes Preservation (minimally invasive unicompartmental knee system) erfolgreich eingeführt.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Voll integriertes Kniesystem für praktisch alle Indikationen
  • Optimales Gleichgewicht zwischen Kongruenz und Kopplungsfreiheit
  • Das Design verringert den Polyäthylenabrieb
  • Die Entscheidung für oder gegen den Erhalt des Kreuzbands kann intraoperativ getroffen werden
  • Die unikompartimentelle Ausführung sorgt für eine exakte Ausrichtung und verringert Spitzenbelastungen
  • Das SPECIALIST 2-Instrumentarium bietet mehr Optionen mit weniger Instrumenten
  • Die Möglichkeit der Navigation zur Optimierung der Implantation

Wir verwenden in der Knieendoprothetik die bewährten Implantate der Fa. DePuy-Synthes, USA (PFC-Sigma®, LCS®, Attune®) mit ausgezeichneten Spätergebnissen nach über 35 Jahren.

Spektrum unserer möglichen endoprothetischen Operationen am Kniegelenk.

P.F.C SIGMA Uni Kniesystem

Die P.F.C. SIGMA unikompartimentelle Kniegelenkendoprothese soll die Konformität maximieren und gleichzeitig eine…

MEHR LESEN

P.F.C. Sigma Kniesystem Kreuzbandsubstitution

Innerhalb des P.F.C.-Systems kann der Wechsel vom Kreuzband erhaltenden zum Kreuzband ersetzenden Verfahren…

MEHR LESEN

P.F.C. SIGMA Kniesystem Kreuzbanderhaltend

Femur-Komponente Die abgerundete Kondylenfronalgeometrie maximiert die Kontaktfläche, minimiert die durchschnittlichen…

MEHR LESEN

SPECIALIST 2 – Instrumente

Das SPECIALIST 2-Instrumentarium, das für den Einsatz mit P.F.C. Sigma entwickelt wurde, unterstützt viele operative…

MEHR LESEN

P.F.C. Sigma RP Rotierende Plattform

Die P.F.C. Sigma Rotierende Plattform ermöglicht dem Operateur intraoperativ die Wahl zwischen feststehendem…

MEHR LESEN

P.F.C. Offset Tibia-Plateau

Bei schwierigen Primäreingriffen ist die anatomische Größendifferenz zwischen dem Zentrum der proximalen Tibia…

MEHR LESEN

P.F.C. Sigma Revsionen (TC 3)

Eine Knieendoprothese kann aus verschiedenen Gründen versagen. Dazu zählen…

MEHR LESEN

Verbesserte Abriebeigenschaften

Die Gammasterilisation von UHMWPE in einer Vakuumfolienverpackung in Verbindung mit…

MEHR LESEN

Erfahren und kompetent.

150 Knieendoprothesen pro Jahr

Wir verfügen über eine langjährige knieendoprothetische Erfahrung und implantieren derzeit ca. 150 Knieendoprothesen pro Jahr zuzüglich Knieendoprothesenwechseloperationen. Da alle Eingriffe von Dr. Johannes Grimm durchgeführt werden, gehört er mit zu den Operateuren, die im Südwesten Deutschlands eine der höchsten persönlichen Fallzahlen pro Jahr aufweisen und über den Standard hinaus die Implantation der Kniegelenksendoprothesen navigiert durchführt.

Persönliche Durchführung

Alle Eingriffe werden von uns persönlich durchgeführt. Ebenso bleiben sämtliche Voruntersuchungen sowie die im Anschluß an den stationären Aufenthalt ergehenden Nachuntersuchungen in einer Hand. Standard ist die sorgfältige Planung anhand digitaler Röntgenaufnahmen und Achsenvermessung sowie die navigationsunterstütze Implantation mit einem System der Fa. BrainLAB

Adresse.

Praxis für Orthopädie und Unfallchirurgie
Dr. J. Grimm, Dr. F. Grass
Breite Strasse 36
55124 Mainz

Telefon: 06131 / 911 010
Fax:  06131 / 911 012
dialog@orthopaedie-mz.de

Sprechzeiten.

  • Montag bis Donnerstag:
    8.00 – 12.00 und 14.00 – 17.00
  • Freitag:
    8.00 – 12.00

So finden Sie uns.

Praxis für Orthopädie und Unfallchirurgie Gonsenheim

Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen mit