Scheuermannsche Krankheit

Die Scheuermannsche Erkrankung tritt mit einer durchschnittlichen Häufigkeit von 5% auf und betrifft Jugendliche im Wachstumsalter. Es entsteht eine keilförmige Wirbelkörperverformung überwiegend in der Brustwirbelsäule.

Zudem zeigen sich feine in die Wirbelkörper hineinragende Bläschen aus Bandscheibengewebe, die auch als Schmorl´sche Knötchen bezeichnet werden.

Die Diagnose kann in der Regel durch eine Röntgenaufnahme gestellt werden.

Therapeutisch kommen bei sichtbaren Fehlstellungen im Sinne eines Rundrückens intensive krankengymnastische Maßnahmen und Haltungsturnen in Betracht. Mit Abschluss des Wachstums schreitet diese Erkrankung nicht weiter fort.

Adresse.

Praxis für Orthopädie und Unfallchirurgie
Dr. J. Grimm, Dr. F. Grass
Breite Strasse 36
55124 Mainz

Telefon: 06131 / 911 010
Fax:  06131 / 911 012
dialog@orthopaedie-mz.de

Sprechzeiten.

  • Montag, Dienstag, Donnerstag:
    8.00 – 12.00 und 14.00 – 17.00
  • Mittwoch:
    8.00 – 15.00
  • Freitag:
    8.00 – 12.00

So finden Sie uns.

Praxis für Orthopädie und Unfallchirurgie Gonsenheim